fbpx

Inhalte

Die Inhalte der Ausbildung Dipl. WellnesstrainerIn

 

GRUNDMODULE


Modul 1: Sportpädagogik / Kommunikation

„Communication is key“ hört man nicht zu unrecht sehr oft in Trainerkreisen. Der Wissensstand der TrainerInnen und der Trainierenden ist selten auf der gleichen Höhe. Man muss als TrainerIn in der Lage sein, alles was man für ein Training plant, so einfach und unkompliziert wie möglich zu kommunizieren. Ebenfalls ist die Leitung einer Gruppe und die Entstehung einer bestimmten Gruppendynamik für TrainerInnen von großer Bedeutung. Eine motivierte Gruppe wird Sie länger als TrainerIn behalten wollen und die Ergebnisse werden schneller und nachhaltiger erreicht, wenn die Motivation vorhanden ist. In diesem Modul lernen Sie alles um das Thema Kommunikation und Sportpädagogik kennen und es auch einzusetzen.


Modul 2: Bewegungslehre

Das Modul Bewegungslehre gibt Ihnen das nötige Wissen darüber wie Bewegungen aufgebaut sind und wie der Körper diese lernt. Sie lernen Bewegungen zu analysieren und daraufhin in Phasen zu unterteilen, die dann wiederum einzeln verwendet werden können um Bewegungsabläufe zu lehren. Dieses Modul wird Ihnen Denkanstöße geben um Ihr eigenes „Coaches-Eye“ zu entwickeln.


Modul 3: Physiologie

Als Pendant zur anatomischen Frage wo sich etwas im Körper befindet, beantworten Ihnen das Modul „Physiologie“ die Frage wie etwas im Körper funktioniert. Vom Stoffwechsel bis zum Blutkreislauf wird Ihnen alles genau erklärt. Es wird natürlich auch auf die Physiologie während einer sportlichen Belastung geachtet. Sie bekommen einen wichtigen Grundstein an Wissen um Intensitäten und Dauer von Trainingseinheiten, sowie Trainingsplänen zu bestimmen. Nach diesem Modul werden Laktat, ATP und Proteinsynthese zu Ihren Lieblingswörtern gehören.


Modul 4: Anatomie

Die Anatomie zählt zu den Grundbausteinen des Wissens über den menschlichen Körper. Als TrainerIn oder Coach werden Sie Ihr anatomisches Wissen jeden Tag einsetzen müssen. Sie bekommen in diesem Modul Grundbegriffe wie Bewegungsebenen und -richtungen erläutert und lernen sie einzusetzen. Sie werden nie wieder Abduktion mit Adduktion verwechseln und im Detail wissen, welche Positionen für die Gelenke gesund sind und welche nicht. Um Sie für die Arbeit mit Menschen zu rüsten bekommen Sie von uns hilfreiche Tipps & Tricks worauf Sie als TrainerIn zu achten haben.

 

SPEZIALMODULE Dipl. WellnesstrainerIn


Modul 5: Trainingslehre & Entspannungstraining

Sie wollten immer schon aus sicherer Hand erfahren, welche Trainingsmethoden nun wirklich wirksam sind und welche nur Mythos? Was man bei einer effizienten Trainingsplanung beachten muss? Diese und noch viele weitere spannende Fragen werden Ihnen in diesem Modul beantwortet. Das Wissen, das Sie sich in den 4 Grundmodulen angeeignet haben kommen hier in gemischter Form zum Einsatz und Sie lernen all diese Inhalte in deine Trainingsplanung einfließen zu lassen.

Entspannung und Regeneration rückt immer mehr in den Vordergrund unserer so schnelllebigen Zeit. Es ist allerdings unumgänglich sich Zeit zu nehmen und zu Entspannen. Deswegen werden Sie in diesem Kurs lernen, wie man diese Zeit auch am besten nutzen kann. Entspannung ist nicht für jeden gleich, aber Entspannungstechniken können durch ihre Vielfalt jedem helfen.


Modul 6: Fitnessstudio

Das Fitnessstudio ist der Arbeitsplatz von GesundheitstrainerInnen. Auf Grund schnell wachsenden Anzahl an Fitnessstudios und der Entwicklung der Geräte ist es ebenfalls ein Thema das verlangt immer up-to-date zu bleiben. In diesem Modul werden Sie genau das auch kennenlernen. Von Handhabung und Umgang mit den modernsten Geräten bis hin zu der optimalen biomechanischen Einstellung bekommen Sie hier alles beigebracht. Zusätzlich wird in diesem Modul auch noch einmal die Anatomie in vivo unterrichtet damit Sie dann auch in der Praxis wissen, wie sich die Muskulatur bewegt und verhaltet.


Modul 7: Gesundheitstraining

Ein gesundes Training setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen. Oft wird nur über die Kraft gesprochen, wobei die Ausdauer außer Acht gelassen wird. In diesem Modul wird Ihnen beides vorgestellt und Sie lernen die wichtigsten Dinge über das Kraft- und Ausdauertraining kennen. Nach diesem Modul haben Sie das Wissen um Kraftübungen selber richtig durchzuführen und können mit kleinen Gruppen Ausdauereinheiten planen und leiten.


Modul 8: Aquagymnastic & Ganzheitliches Bodyweighttraining/Pilates

Wer sich schon einmal versucht hat im Wasser schneller zu bewegen weiß wie anstrengend das sein kann. Vor allem wird hier der Rumpf als Ganzes hervorragend gefordert. Aus genau diesem Grund ist Aquagymnastik mittlerweile eine weit verbreitete Trainingsmethode in vielen Gesundheitszentren. Gelenksschonend und kraftaufbauend ist eine fast unschlagbare Kombination. In diesem Modul bekommen Sie alles rund um den Rumpf und das Training im Wasser genau erklärt und gezeigt.

Effektive Bodyweighttrainings wie Pilates werden immer wichtiger, weil sie ein super Tool sind um den Körper zu stärken, aber auch um Körpergefühl und etwas Achtsamkeit zu schulen. Vor allem Pilates erfreut sich an großer Beliebtheit da es für jedes Fitnessniveau passend gestaltet werden kann. Hier werden Ihnen die Grundübungen und die Idee von Pilates näher gebracht, was Sie für sich aber auch für Ihre zukünftigen Kunden perfekt einsetzten können.

weitere Seiten

DIPL. WELLNESSTRAINERiN

Kontakt

Name

E-Mail

Anliegen

Nachricht

*mit einem Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Artikel