Diese Seite verwendet Javascript. Damit du alle Funktionen und Services dieser Seite uneingeschränkt nutzen kannst, musst du Javascript aktivieren.

Die GESU Methode

Die GESU Methode baut auf unseren 6 Prinzipien auf und spiegelt unsere Philosophie wider. Wir haben sie für dich auch mit zwei Wörtern zusammengefasst:

YOU. NOW.

Startseite

#1 | Leben ist kein Wettkampf

Obwohl es innerhalb des Lebens viele tolle Möglichkeiten des Vergleichens und zum Wetteifern gibt, ist die Tatsache, dass wir leben, keine relative Qualität, bei der es eine Vergleichsmöglichkeit gäbe.

Niemand kann „mehr“ oder „besser“ lebendig sein. Wir sind alle gleich lebendig und gleich wertvoll.

Wir verstehen uns als einen Ort, an dem jeder er selbst sein kann, seine eigene Entwicklung machen kann. Ideale gibt es schon genug, für uns steht die Verwirklichung der individuellen Visionen im Vordergrund.

 

#2 | Stärke kommt nicht von Macht

Wahre Stärke benötigt keine Macht. Obwohl es bei uns Entscheidungsträger gibt, gibt es keine klassischen Hierarchien – wir holen uns alle unseren Kaffee selbst, und bringen auch gerne einen mit :).

Da Macht eine Qualität von Angst ist, ist sie kontrollsüchtig und einschränkend. Macht nützt gegebene Ressourcen aus, ohne etwas zurückzugeben. Stärke hingegen strahlt aus, inspiriert, ist eine Qualität von Selbstvertrauen & Eigenverantwortung und baut langfristig immer (etwas) auf.

 

#3 | Gesundheit kann man nicht verkaufen

Gesundheit kann bekanntlich nicht gekauft werden, daraus resultierend kann Gesundheit auch nicht verkauft werden. Gesundheit passiert, wenn ein Mensch von dem was ihn gesund erhält, inspiriert ist. Wir können Gesundheit also nicht verkaufen wie ein Produkt. Aber wir können zusätzlich zu unseren Maßnahmen mit der Leidenschaft, mit der wir unsere Programme durchführen, andere einladen, ermutigen und inspirieren ihre eigene Inspiration zu finden. Dadurch erzeugen wir reelle, persönliche und strukturelle Veränderungen.

 

#4 | Zuerst kommt der Mensch, dann das Konzept (inklusive diesem)

Wird irgendwo in dieser Welt ein funktionierender Prozess beobachtet, wird häufig ein Konzept daraus abgeleitet und erfolgsversprochen anderen Menschen vorgesetzt und übergestülpt. Das Konzept wird dann wichtiger als der Mensch. Wir finden, dass immer der Mensch am Beginn und im Fokus der Überlegungen stehen sollte, erst dann kann ein Prozess funktionieren.

 

#5 | Die Wirkung ist das Maß der Wirklichkeit

Jeder Mensch ist anders. Es gibt kein Patentrezept für die individuelle Wirkung, die man sich aus Programmen verspricht. Ein fixes Programmkonzept, aus dem man sich für jeden Einzelnen die gleiche Wirkung verspricht, scheint nicht zweckmäßig. Wir orientieren uns an der letztendlichen Wirkung für das Individuum, nicht am Konzept. Das Größte was wir erreichen können, ist eine persönliche (Aus)Wirkung. Sie ist der Parameter des Funktionierens – die Qualität der Wirklichkeit.

 

#6 | Es ist immer jetzt

Egal wie intensiv wir uns auf die Zukunft vorbereiten, sie kommt nicht. Wenn sie eintritt ist sie die Gegenwart. Das einzige, was für den Menschen ERLEBBAR ist, ist Gegenwart, ist dieser Moment, der sich ewig auszudehnen scheint. Das Größte, was wir für unsere sogenannte Zukunft tun können, ist es die Gegenwart zu gestalten, sich mit ihr anzufreunden, sie zu lieben – denn sie bleibt bei uns bis in alle Ewigkeit.

 

YOU. NOW.