fbpx

DIPL. KINDER-VITALTRAINERiN

Körperliche Aktivität in einer regelmäßigen Form stellt eine der wichtigsten Einflussfaktoren der Gesundheit und des Wohlbefindens dar. Durch die gezielte Förderung eines aktiven Lebensstils ist es möglich, Entwicklungen von Krankheiten und Beschwerden vorzubeugen.

Voraussetzung

Dipl. VitaltrainerIn GESU Institut
(für Nicht-GESU Abgänger auch als Seminar buchbar)

Mindestteilnehmerzahl ab 6 Personen

persönliches Beratungsgespräch vereinbaren unter der Nummer: 0316 / 23 21 133

Investition

Aufbaumodul € 390,-

Dauer

2 Module, 1 Semester

mögliche Ausbildungsorte

Graz

geeignet für

– berufsbegleitend
– Bildungskarenz
– Bildungsteilzeit
>> mehr dazu

Eine HBSC-Studie (Health Behaviour in School-aged Children) zeigt, dass lediglich ein Fünftel der 11-15 Jährigen österreichischen SchülerInnen die Bewegungsempfehlungen von täglich 60 Minuten erfüllt. Unter Kinder und Jugendlichen ist eine deutliche Abnahme des Aktivitätslevels im Verlauf  des Schulalters bereits von 7  bis 14 Jahren festzustellen.

“Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens”
(Coretta King)

Die von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) vorgegebenen Bewegungsempfehlungen besagen, dass Kinder und Jugendliche täglich eine körperliche Aktivität von 60 Minuten mit einer moderaten  bis kräftigen Intensität vollziehen sollen. Des Weiteren sollte zusätzlich 3-mal pro Woche eine muskelkräftigende Aktivität einfließen.

Für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen stellt ein körperlich aktives Leben die Grundvoraussetzung dar. Ein durch Sport geprägter Lebensstil führt auf der einen Seite zu positiven Effekten der organischen und motorischen Entwicklung, auf der anderen Seite ist dieser aber auch von großer Bedeutung für das psychosoziale Wohlbefinden, die persönliche Entwicklung und das Erlernen von sozialen Kompetenzen.

Langfristige Probleme bei Bewegungsmangel

Kinder bewegen sich zwar von Natur aus gerne, dennoch zeigen immer mehr Kinder bereits bei Schulbeginn Auffälligkeiten, welche häufig auf Bewegungsmangel zurückzuführen sind. Kinder die sich langfristig nicht ausreichend bewegen, haben zum Teil Mühe, den eigenen Körper zu koordinieren, und sind partiell bereits wegen Haltungsproblemen und Rückenschmerzen in Behandlung.

Sie haben nicht genügend Kraft entwickelt, um den eigenen Körper ausreichend zu stabilisieren. Es liegt also an uns, bei den Kindern die Freude an Bewegung wieder  zu erwecken und die benötigten Freiräume zum Spielen zu ermöglichen.

Expertenwissen und professionelles Know-How

Leider zeigt die Erfahrung, dass Kinder die sich wenig bewegen, in der Regel auch als Erwachsene nicht aktiver werden. Die Folgen von Bewegungsmangel sind zwar nicht immer schon in der Kindheit sichtbar, zeigen sich aber mit Sicherheit im fortschreitenden Alter. Deshalb ist es wichtig, frühzeitig die Weichen richtig zu stellen.

Die Ausbidung zum/r GESU Dipl. VitaltrainerIn ist die Grundlage für eine freudvolle und richtige Bewegungsvermittlung bei der Zielgruppe Kinder ab dem Vorschulalter. Als Dipl. Kinder-VitaltrainerIn erhalten Sie das Expertenwissen und das Skillset um Kinder zu motivieren die Lust an der Bewegung wiederzuentdecken.

weitere Infos

Leitender Dozent: Thomas Queder, BSc
DozentInnen:  Mag. Claudia Hödl,BA, Mag. Stefan Spirk, Daniela Pirstinger, BSc, Dr.iur. Heimo Schamberger

>>> Hier geht’s zum Anmeldeformular.

 


Termine & Preise

Hier finden Sie die Termine und Preise für die nächste Ausbildung Dipl. Kinder-VitaltrainerIn …


Zielgruppe „Dipl. Kinder-VitaltrainerIn“

Eltern, ErzieherInnen, Lehrpersonal, Betreuungspersonal, ÄrzteInnen, speziell Kinder- und …

Artikel

Urlaubsausbildung auf Lanzarote